Außengastronomie: Aus- und Umbau von Biergärten

Gastro Stühle

Die Außengastronomie muss gut geplant und konzipiert werden. Der Aus- und Umbau von Biergärten erfordert auch hochwertige Gastro Stühle und Biergartenstühle für die Gastronomie.

Richtig wirtschaften

Mit der Außengastronomie muss man im Winter oder im Sommer richtig wirtschaften. Gastro Stühle bzw. Biergartenstühle für die Gastronomie sind nur ein Teil der Organisation. Die Gäste werden bei schönem Wetter an die frische Luft gelockt. Ganzjährig kann der Gastgeber so vom Außenbereich profitieren. Er sollte jedoch nachhaltig planen und genau kalkulieren. Von der jeweiligen Konzession bis hin zum Gastroschirm müssen alle Anforderungen im Blick behalten werden. Der Outdoor-Bereich der Hotels und Restaurants kann dann an kühlen Tagen eine sehr lukrative Umsatzquelle bedeuten.

 

Ganzjahrestrend

Die Außengastronomie mit Biergarten ist ein echtes Gästemagnet und hat den Ganzjahrestrend mit einem hohen Umsatzpotenzial. Maximale Auslastung der Sitzplätze im Hotel oder im Restaurant sind das Ziel. Erfrischende Getränke im Sommer oder Frühling und auch im Winter einen beheizten Außenbereich für Glühwein und andere Leckereien. Wettabhängig ist dieser Bereich, jedoch ist eine Überdachung immer ein guter Schutz gegen Schnee und Regen. Der Trend ist eindeutig zu erkennen: In allen Jahreszeiten ist die Außengastronomie beliebt. Nicht erst die hohen Temperaturen locken die Gäste hinaus, immer häufiger sitzen auch im Winter bei einer Terrassenbeheizung die Leute draußen. Gerade Leute mit Haustieren, Hunden etc. lieben es, im Freien einen entspannten Platz zu haben.

Gastro Stühle

Hohe Funktionalität

Wie beim Innenbereich auch, kommt es auch beim Außenbereich auf die hohe Funktionalität an. Das gemütliche Ambiente und die bequemen Gastronomie Stühle sind hier angesagt. Der professionelle und zuvorkommende Service ist auch beim umgebauten Biergarten entscheidend. Die Gemütlichkeit und eine unbedingte Willkommensatmosphäre sind das wichtigste. Das gute Equipment muss auf die jeweilige Zielgruppe abgestimmt sein. Hohe Investitionen lohnen sich und machen sich schnell bezahlt. Die Bestuhlung, die Beleuchtung und mehr schaffen eine schöne Atmosphäre. Kleine Tricks helfen, dass der gastronomische Betrieb auch im stimmungsvollen Winter ankommt. Der umgebaute Biergarten ist immer ein Aushängeschild, das die Gastronomen schätzen. Die Beschaffenheit beim Outdoor-Bereich lädt die Gäste ein oder schreckt sie eher ab. Bei der Umsetzung ist der Terrassenboden, die Bestuhlung, die Tische und das ganze Ambiente genau zu planen.

Bei der Planung sind die Fragen, ob der Außenbereich saisonal oder auch ganzjährig genutzt wird, wichtig. Wie sind die Platzverhältnisse? Wie viele Sitzgelegenheiten können eingerichtet werden und wie sehen die Fluchtwege aus. Wie sind genau die Abläufe im Außenbereich und wie sehen die Kassensysteme für die Außengastronomie aus? Die Servicekräfte haben einen Mehraufwand, doch dieser lohnt sich schnell. Die Heizstrahler, die speziell für den Außenbereich konzipiert wurden helfen, dass draußen eine gemütliche Atmosphäre entsteht, auch bei schlechtem Wetter. Im Sommer ist es der Sonnenschutz, im Herbst und Winter ist es die Wärme, die nach draußen lockt. So kann draußen Leckeres angeboten werden und die Speise- und Getränkekarte wird der Saison angepasst. Wer Gäste auch in der kühlen Jahreszeit die Möglichkeit bietet, draußen zu sitzen, gewinnt neue und interessante Kunden.

Sitzmöglichkeiten an der frischen Luft werten Ihr Restaurant auf

Die Vielfalt von Stühlen – Stapelstühle für Innen und Draußen