Eine mini Schwimmhalle

Pool Überdachung
Der erste Mini-Pool entsteht bei den meisten interessierten Personen auf der Terrasse. Oft handelt es sich dabei um einen aufblasbaren Whirlpool, der die Terrasse in ein kleines Paradies verwandelt. Ist beim Whirlpool dazu noch eine passende Pool Überdachung inklusive, dann steht auch einer Benutzung in den Wintermonaten nicht im Wege.

Erfrischende Abkühlung in den heißen Sommermonaten

Mini-Pools wie auch kleinere Schwimmbecken genannt werden gibt es bereits vorgefertigt in verschiedenen Ausführungen und Größen. Die Pools bestehen aus stabilen und haltbaren Materialien wie Stahl oder Styroporbeton und müssen nur noch in den fertigen Aushub eingesetzt werden. Gefiltert wird das darin enthaltene Wasser mittels einer Kartusche, welche fast immer direkt unter dem Skimmer angebracht ist. Klicken Sie hier, wenn Sie weitere Informationen benötigen.
Hier werden sogar kleinste Partikel aufgefangen und dadurch ist stets für sauberes und klares Wasser gesorgt. Die für den Betrieb notwendige Technik ist in einem kleinen Schacht untergebracht, welcher sich einfach neben dem Becken im Boden befindet. Ein klappbarer Deckel ermöglicht leichten Zugang zur Technik. Sämtliche Einbauteile werden ausnahmslos werkseitig montiert. Als Extras werden Massagedüsen und Ambientebeleuchtung angeboten. Selbst springende Quelldüsen sind machbar und sorgen für einen herrlichen Aufenthalt.

Robustheit und Langlebigkeit sind gewährleistet

Hochwertige Pools sind aus sieben Schichten Material gefertigt. Jeder Schicht kommt eine Aufgabe zu. Die beiden obenauf befindlichen Schichten ermöglichen einen pflegeleichten und farbbeständigen Pool. Die oberste Schicht ist säureresistent und leichtere Kratzer können mittels geeigneter Politur mühelos entfernt werden. Somit sieht der Pool auch nach mehreren Jahren stets frisch und fast wie neu aus. Die zweite Schicht sorgt für angenehme Glätte, dank der glatten Oberfläche haben Algen und Kalkablagerungen kaum eine Chance.

Nach der Ankunft beim Käufer vor Ort wird der Pool im Normalfall auf eine verdichtete und glatte Schicht Kies aufgesetzt und anschließend mit Sand hinterfüllt. Alternativ kann dafür auch Styroporbeton angewandt werden. Die Pumpen sind bereits vorinstalliert. Der Schacht wird mit wenigen Leitungen mit dem Pool zusammengeführt und muss stets unter dem Wasserlevel montiert werden. Bei diesem Pool ist die Wärmepumpe und Pool Überdachung mit dabei, dann kann das Schwimmbecken auch in den Wintermonaten genutzt werden und man zu Recht auch von einer mini Schwimmhalle sprechen.

Fachgeschäft vs. Onlinehandel

Bezugsquellen sind der Fachhandel vor Ort und der online Handel. Auch eine Bestellung direkt beim Hersteller ist möglich. Handwerklich geschickte Heimwerker können so eine kleine Schwimmhalle auch in Eigenregie errichten. Vor dem Kauf lohnt ein Vergleich unter den zahlreichen verschiedenen Anbietern, kann helfen Kosten einzusparen.
Bei der Wahl sollte allerdings mehr auf gute Qualität achten und weniger auf den Preis.
Schlagwörter: